folkBALTICA 2023

Mut und Hoffnung

21. Dezember 2022

Lesezeit: < 1 Minute(n)

folker präsentiert

„Mod & Håb – Mut & Hoffnung“, unter diesem Titel präsentiert das 19. folkBALTICA-Festival vom 6. bis 14. Mai 2023 ein wieder einmal umfangreiches Programm und feiert zugleich das zehnjährige Bestehen seines Jugendensembles.

Beim Hauptkonzert in der Werfthalle von Robbe & Berking in Flensburg führt die deutsche Liedermacherin, Sarah Lesch charismatisch das Publikum an schmutzige Küchentische, bringt den Saal zum Lachen, rührt zu Tränen und provoziert dazu, Haltung anzunehmen.

Die Sängerin und Akkordeonspielerin Justine Boesen war viele Jahre Stimme und Gesicht des folkBALTICA Ensembles und steht nun vor ihrem Durchbruch. Mit großer Hoffnung und nicht ohne Stolz präsentiert das Festival diese junge und mutige Musikerin als Hauskünstlerin 2023.

Neben den zwei Eröffnungskonzerten auf beiden Seiten der Grenze mit dem folkBALTICA Ensemble und ausgewählten professionellen Künstlerinnen und Künstlern, trifft beim „Nord-Süd“-Konzert die skandinavische Band Víík auf die italienische Multikünstlerin FLO.

folkBALTICA begibt sich zudem auf einen abwechslungsreichen Streifzug durch die Ostseeländer mit dem schwedischen Folk’appella-Quartett Kongero, dem finnischen Duo Pokela & Järvelä und dem in Norwegen lebenden schottisch-finnischen Duo Sarah Jane Summers & Juhani Silvola. Ein weiterer Höhepunkt ist der Sound des Duos Ruut aus Estland. Ihr Klang ergibt sich aus der Verbindung der estnischen Kantele mit ihren beiden Stimmen.

Insgesamt kann das Publikum 27 Konzerte an 23 Spieltorten in Schleswig-Holstein und Sønderjylland erleben. Alle Infos und Tickets auf www.folkbaltica.de.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge dieser Rubrik …