Folkelarmprisen

Debütantin ausgezeichnet

9. Dezember 2022

Lesezeit: < 1 Minute(n)

Die norwegische Folkmusikerin, Sängerin und Pädagogin Synnøve Brøndbo Plassen konnte gleich mit ihrem Debütalbum Hjemve – Slåttetralling Fra Folldal („Vokale Volksmusik aus Folldal“) den diesjährigen Folkelarmprisen des norwegischen Festivals und Branchentreffs Folkelarm in der Kategorie „Solo“ einheimsen. Sie kam, so die Jurybegründung, „aus heiterem Himmel und hat die Jury mitgerissen“. Die junge Künstlerin zeige auf dem gesamten Album Musikalität und Liebe zum Detail. „Die technischen Fähigkeiten dieser furchtlosen Debütantin sind unbestreitbar, mit einem heftigen Tanzrhythmus und brillantem Timbre, aber es sind nicht nur ihre Fähigkeiten, die sie an die Spitze der Liste gebracht haben.“ Auch Spielfreude, Sensibilität und Humor überzeugten die Jurymitglieder. Von einem „Referenzwerk“ ist da die Rede. „Die Preisträgerin hat … mit ihrer … hervorragenden musikalischen Darbietung … einen enormen Arbeitsaufwand für die Wiederbelebung von Archivmaterial und alten Aufnahmen betrieben.“

Weitere Auszeichnungen der im Riksscenen in Oslo stattfindenden Veranstaltung gingen unter anderem an Anne Hytta, Johanne Flottorp und Tuva Færden für ihr Hardingfele-Album Hitterdal sowie die Volkstanzmusikgruppe Tur für Over Stog Og Steen.

Alle Preisträgerinnen und Preisträger finden sich auf www.folkelarm.no.

Foto: Synnøve Brøndbo Plassen Foto: Zosha Warpeha

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge dieser Rubrik …