Mor Karbasi

Saat Arahman (Mor & Co Music)

23. Januar 2024

Lesezeit: < 1 Minute(n)

Wenngleich in Jerusalem gebürtig, wohnt Karbasi seit einigen Jahren in Sevilla und brachte nun ihr fünftes Album heraus. Der Albumtitel basiert auf einem traditionellen jemenitischen Hochzeitslied, das die teilweise noch üblichen Kinderbräute zum Thema hat. Ihr Gesang mit Texten auf Hebräisch und Ladino (mütterlicherseits ist sie marokkanischer Abstammung) mag Rudolstadt-Besuchern von 2013 bekannt vorkommen („My Sweet Canary“).

Matti Goldschmidt

Mor Karbasi
Saat Arahman (Mor & Co Music)

0 Kommentare

Dir hat der Artikel gefallen?

Dieser Artikel ist für Dich kostenlos. Unabhängiger Musikjournalismus braucht aber Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Du uns einmalig unterstützt oder sogar Teil unser folker-Gemeinschaft wirst. Egal wie, du hilfst dabei, gemeinsam diese Plattform wachsen zu lassen sowie eine vielfältige Medienlandschaft zu erhalten. Dafür jetzt schon herzlichen Dank!

Um unsere Arbeit zu honorieren, kannst du auch eine klassische Überweisung auf folgende Bankverbindung tätigen:

fortes medien GmbH
Verwendungszweck: »folker.world einmalig«
IBAN DE44 7016 9351 0104 3310 01
BIC GENODEF1ELB

* Eine von der Steuer absetzbare Spendenquittung über den Betrag können wir Ihnen leider nicht ausstellen. folker.world wird nicht als gemeinnützige Organisation gelistet, sondern als Zeitung bzw. Verlag. Beiträge zu folker.world sind daher keine Spenden im steuerrechtlichen Sinne.

Werbung

L