intensiv

Seit dem Neustart als Printmagazin im Dezember 2021 widmet sich der folker in jeder Ausgabe einem eigenen Schwerpunkt. Das heißt: Alle drei Monate schauen wir uns ein für die Bereiche Song, Folk & World relevantes Thema intensiver an – mithilfe von Überblicksartikeln, Interviews, Porträts, Features, Stellungnahmen, historischen Einordnungen, Besprechungen oder sonstigen Herangehensweisen. Das Spektrum ist breit und reicht von Betrachtungen bestimmter Szenen oder Stilrichtungen über Fragen der Geschlechtergerechtigkeit, Digitalisierung oder Nachhaltigkeit bis zum Länderporträt.

Aktuell (folker #3.22): Ursprünglich. Schöpferisch. Ausdrucksstark. – Neue Trends in der US-Szene