Beirut

Hadsel (Pompeii Records)

14. Dezember 2023

Lesezeit: < 1 Minute(n)

Beirut ist das Projekt von Zach Condon, der sich nach vier Jahren eher unfreiwilliger Pause mit dem Album Hadsel zurückmeldet. Die zwölf neuen Stücke sind auf der nor-norwegischen Insel Hadsel entstanden, auf die Condon sich nach einer hartnäckigen Halserkrankung und daraus resultierenden Selbstzweifeln und Zukunftsängsten zurückgezogen hat. Dort wurde ihm die Hadselkirke, die örtliche Kirche, gezeigt, in der sich auch eine Kirchenorgel befand, auf der Condon spielen und komponieren durfte. Dementsprechend ist das Instrument auch die verbindende Konstante auf dem neuen Beirut-Album, das zwölf neue Songs umfasst, deren Grundlagen in der norwegischen Kirche aus dem 19. Jahrhundert entstanden sind und später in Berlin vollendet wurden. Die wenigen Stunden Sonnenlicht pro Tag mögen die Stimmung von Stücken wie „Arctic Forest“ oder „Baion“ beeinflusst haben, aber es ist auch ein durchgehend positives Album geworden, dessen Charme man sich kaum zu entziehen vermag und das sich wunderbar in den sehr vielfältigen Beirut-Kosmos einfügt, den Condon seit seinem vierzehnten Lebensjahr zu erschaffen begonnen hat.

Wolfgang Weitzdörfer

Beirut
Hadsel (Pompeii Records)

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Dir hat der Artikel gefallen?

Dieser Artikel ist für Dich kostenlos. Unabhängiger Musikjournalismus braucht aber Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Du uns einmalig unterstützt oder sogar Teil unser folker-Gemeinschaft wirst. Egal wie, du hilfst dabei, gemeinsam diese Plattform wachsen zu lassen sowie eine vielfältige Medienlandschaft zu erhalten. Dafür jetzt schon herzlichen Dank!

Um unsere Arbeit zu honorieren, kannst du auch eine klassische Überweisung auf folgende Bankverbindung tätigen:

fortes medien GmbH
Verwendungszweck: »folker.world einmalig«
IBAN DE44 7016 9351 0104 3310 01
BIC GENODEF1ELB

* Eine von der Steuer absetzbare Spendenquittung über den Betrag können wir Ihnen leider nicht ausstellen. folker.world wird nicht als gemeinnützige Organisation gelistet, sondern als Zeitung bzw. Verlag. Beiträge zu folker.world sind daher keine Spenden im steuerrechtlichen Sinne.

Werbung

L