Herbert Pixner Projekt & Tonkünstler Orchester

Symphonic Alps – Plugged In (Three Saints Records); Do-CD u. DVD mit dt. Infos

20. Juli 2022

Lesezeit: < 1 Minute(n)

Er ist schon immer ein Wanderer zwischen den Welten. Der Südtiroler Herbert Pixner ist zwar vor allem als Volksmusiker bekannt, der sich um authentische Tradition bemüht. Der Multiinstrumentalist (unter anderem diatonische Harmonika, Klarinette, Trompete, Flügelhorn) ist aber auch souverän im Jazz, in der Klassik oder in der zeitgenössischen Musik zu Hause. Vor allem bemüht er sich jedoch immer um kreative Ausdrucksformen. So geht Pixner mit seinem jüngsten Projekt ganz neue Wege. Gemeinsam mit den Mitstreitern seiner eigenen Band hat er sich mit den Berliner Symphonikern zu einem außergewöhnlichen Crossoverprojekt zusammengetan. Pixner verwandelt fünfzehn seiner bekanntesten Kompositionen wie „Serpent“ oder „Notturno“ in beeindruckende Versionen aus Weltmusik, Folk, Rock, Blues, Jazz und Klassik. Ohne je in Kitsch abzudriften, bewegt sich das Orchester zwischen filmmusikalischen Klängen, zerbrechlichen klassischen Balladen und sinfonischem Rock. Mit diesem gelungenen Programm, das bereits auf einer umjubelten Konzerttour präsentiert wurde und auf der beiliegenden DVD auf die eigene Leinwand geholt werden kann, gewinnt Pixner bestimmt noch einmal ganz neue Fans.

Erik Prochnow

Herbert Pixner Projekt & Tonkünstler Orchester
Symphonic Alps – Plugged In (Three Saints Records); Do-CD u. DVD mit dt. Infos

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Beiträge dieser Rubrik …