Show of Hands

High Germany – 900 Miles To Bremen (MIG)

15. August 2022

Lesezeit: < 1 Minute(n)

Doch, doch, das ist schon eine beeindruckende Produktion! Radio Bremen hat zwei Konzerte 1997 und 2005 mitgeschnitten, und drei CDs mit insgesamt gut 185 Minuten Spielzeit sind das Resultat. Das ist definitiv eine Ansage. Oder eben ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis, denn eins ist bei den Engländern von Show of Hands klar: Die Qualität der Songs und ihre Livepräsentation stimmen. Allerdings, es ist deutlich zu hören, dass sich das Duo 1997 noch in der relativen Frühphase seiner Karriere befand und im Saal schätzungsweise 25 ziemlich enthusiastische Menschen applaudierten. 2005 ist bereits Miranda Sykes an Bass und Gesang dabei und die drei klingen so, wie wir das aus den letzten zwanzig Jahren kennen. Außerdem befinden sich im Repertoire Songs, die zwischenzeitlich zu Klassikern geworden sind, wie z. B. „Country Life“, „Cousin Jack“ oder „Roots“. Eine sichere Anschaffung also für Fans von Show of Hands. Zwei Anmerkungen seien allerdings gestattet: Jewelcases als Aufbewahrungsort für CDs sind heutzutage so was von altmodisch, und wieso auf dem Cover einer CD-Box eines (später zum Trio angewachsenen) Duos ein einzelner Künstler zu sehen ist, lässt sich schwer einsehen. Klagen auf hohem Niveau!

Mike Kamp

Show of Hands
High Germany – 900 Miles To Bremen (MIG)

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Beiträge dieser Rubrik …