Cucurrucucú Paloma

Tomás Méndez/ Caetano Veloso (Huapango, Mexiko)

8. März 2023

Lesezeit: < 1 Minute(n)

Herzzerreißender mexikanischer Huapango aus dem Jahr 1954 über eine Taube, die Liebesbotschaften bringt. Wurde insbesondere in mexikanischen Filmen bekannt. Die beste (und kunstvollste) Version gibt es von Caetano Veloso auf dem Album „Fina Estampa Ao Vivo“. Die Streicher spielen nur zwei Töne im gleichen Abstand, hin und her, hoch und tief, wie langsame Schritte. Es entsteht eine feierlich-düstere Atmosphäre. Dazu singt er so sehnsüchtig, dass die Taschentücher nass werden müssen. Vorsicht, Gefahr von Ohnmachten.
<em>Tomás Méndez/ Caetano Veloso</em> (Huapango, Mexiko)
Cucurrucucú Paloma
Tomás Méndez/ Caetano Veloso (Huapango, Mexiko)

Links zum Anhören:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Dir hat der Artikel gefallen?

Dieser Artikel ist für Dich kostenlos. Wenn Du unsere Arbeit unterstützenswert findest, magst Du unserem Team vielleicht mit einem einmaligen Betrag oder mit einer regelmäßigen Spende über Steady supporten. Das Wichtigste ist: Danke, dass Ihr uns lest!"

Unterstütze uns einmalig mit Paypal (an unseren Verlag: Fortes Medien GmbH)

Werbung

L