Dreiviertelblut

Plié (Millaphon Records/Broken Silence); mit Fotos, standarddt. Infos u. bair. Texten

27. März 2023

Lesezeit: < 1 Minute(n)

Mit einer Stimme wie Hannes Ringlstetter singt Sebastian Horn aus Bad Tölz seine bairischen Lieder von „om und drunt“ vom „Ast vom Baam“ oder auch das Lied vom unbekannten Soldaten. Die Lieder bürsten die Ordnungen des menschlichen Lebens gegen den Strich. Volksweisheiten werden als dumme Sprüche entlarvt, wie der, dass morgen die Welt schon wieder ganz anders aussieht. Horn singt nicht alleine, sondern bildet mit Gerd Baumann (Gitarre, Gesang, Piano) das Duo Dreiviertelblut, aktuell erweitert zu einer siebenköpfigen Band, die mit E-, Lapsteel- oder Hawaiigitarre, Kontrabass, Trompete, Klarinette, Bassklarinette, Moog-Synthesizer, Schlagzeug und Percussion alles andere als eine traditionelle bairische Volksmusikkapelle ist. Viel mehr liefert sie Liedermacherei im rockigen Sound, eine Musik, die man wohl nebenherlaufen lassen kann, die aber umso tiefer geht, je mehr man sich auf die Texte konzentriert. Horn bringt immer wieder ganz kurze Reime ins Spiel, die sich einprägen können, wie zum Beispiel: „Und wannsd diaf in den Spiagel neuschaust, / Na kannts schon sei, dass dir graust, / Wer schaut da raus.“ im Lied „Raunacht“. Ein wunderbares Album.

Michael A. Schmiedel

Dreiviertelblut
Plié (Millaphon Records/Broken Silence); mit Fotos, standarddt. Infos u. bair. Texten

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Dir hat der Artikel gefallen?

Dieser Artikel ist für Dich kostenlos. Unabhängiger Musikjournalismus braucht aber Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Du uns einmalig unterstützt oder sogar Teil unser folker-Gemeinschaft wirst. Egal wie, du hilfst dabei, gemeinsam diese Plattform wachsen zu lassen sowie eine vielfältige Medienlandschaft zu erhalten. Dafür jetzt schon herzlichen Dank!

Um unsere Arbeit zu honorieren, kannst du auch eine klassische Überweisung auf folgende Bankverbindung tätigen:

fortes medien GmbH
Verwendungszweck: »folker.world einmalig«
IBAN DE44 7016 9351 0104 3310 01
BIC GENODEF1ELB

* Eine von der Steuer absetzbare Spendenquittung über den Betrag können wir Ihnen leider nicht ausstellen. folker.world wird nicht als gemeinnützige Organisation gelistet, sondern als Zeitung bzw. Verlag. Beiträge zu folker.world sind daher keine Spenden im steuerrechtlichen Sinne.