The Elusive Celt

Perceptions of Traditional Irish Music Communities in Europe, Rina Schiller

28. Juni 2022

Lesezeit: 2 Minute(n)

Rina Schiller, Musikethnologin aus Belfast, beschäftigt sich in diesem Buch mit dem Phänomen der „keltischen“ Musik, die ja zum einen zumeist irische ist, zum anderen aber dann auch nicht so richtig der traditionellen irischen Musik verhaftet. Sie geht eigene Wege und soll das auch, sie soll ja vermarktet werden, oder netter ausgedrückt, die Musiker und Musikerinnen halbwegs ernähren. Schiller stellt anfangs einige grundlegende Bücher zum Thema vor, dann widmet sie sich den Instrumenten, die zumeist mit „keltischer“ Musik verbunden werden und stellt fest, wie wenig wir über die angeblich so uralten Traditionen wissen. Nachdem die Autorin dieses Fundament ihrer Untersuchung gelegt hat, nimmt sie sich die „keltische“ Musikszene in mehreren Städten vor: Berlin, Budapest Wien, Prag, Sofia, Istanbul. In allen Städten gibt es „Irish Pubs“, an denen eigentlich nichts „Irish“ ist, außer dem Guinness. Livemusik? Wenn, dann ein Typ mit Gitarre und Amirepertoire. Ansonsten aber gibt es große Unterschiede. Während sie in Berlin und Wien eine lebhafte Sessionszene vorfindet, müssen Sessions in Budapest mit der Lupe gesucht werden. In Istanbul gibt es die Kneipe James Joyce, wo kein Bild des Dichters an der Wand hängt, stattdessen eines von Kemal Atatürk. In Wien wiederum gibt es im Nazim Hikmet Kultur Café keine Lesungen aus dessen Werken, sondern eben „keltische“ Sessions. Tschechische „irische“ Bands geben sich gern gälische Namen, um „authentisch“ zu klingen, ob sich sonst irgendwer für die keltischen Sprachen interessiert, bleibt offen. Rena Schillers Buch ist eine faszinierende Momentaufnahme, die zugleich das Zeug zum Standardwerk hat. Die Kelten sind weiterhin „flüchtig“, wie der Titel sagt, das zeigt schon ein Blick in die reichhaltige Literaturliste: Nicht ein einziges in einer keltischen Sprache verfasstes Buch ist dort aufgeführt.

Gabriele Haefs

RINA SCHILLER:
The Elusive Celt : Perceptions of Traditional Irish Music Communities in Europe. – Berlin [u.a.] : Lang, 2022. – XXIX, 179 S. : mit zahlr. Abb. u. Fotos
ISBN 978-1-80079-532-7 – 33,95 EUR
Bezug: peterlang.com

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Beiträge dieser Rubrik …