Deutscher Rock & Pop Preis

Ausgezeichnete auch aus dem folker-Spektrum

28. Dezember 2023

Lesezeit: 2 Minute(n)

Am 16. Dezember fand zum 41. Mal die jährliche Verleihung des Deutschen Rock & Pop Preises im Kongresszentrum Siegerlandhalle in Siegen statt. Nach Aussage des Veranstalters, des Deutschen Rock & Pop Musikerverbands, ist es der älteste, größte und erfolgreichste Wettbewerb seiner Art im Gesamtbereich der Rock- und Popmusik in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Dabei erfolgreich waren im Verlauf seiner Geschichte bereits Acts wie Pur, Juli oder Mundstuhl. Vergeben wird der Deutsche Rock & Pop Preis von der Deutschen Popstiftung, deren Kuratorium bekannte Größen der Musikbranche angehören wie Rudolf Schenker (Scorpions), Ralph Siegel, Heinz Rudolf Kunze, Julia Neigel oder Nicole – was schon darauf hindeutet, dass die vom folker abgedeckten Genres eher nicht im Zentrum stehen.

Aber sie sind nichtsdestotrotz Teil der sage und schreibe 8 Haupt- und 119 Sonderkategorien, in denen auch in diesem Jahr wieder Auszeichnungen vergeben wurden. Die für die finnische Formation Uusikuu für ihr Album Karuselli in der Kategorie „Weltmusikalbum“ hatten wir bereits verkündet. Und es sind nun weitere bekannt geworden, die auch an diesem Abend ihre Urkunden entgegennehmen durften. Mehrfach ausgezeichnet wurde die aus dem baden-württembergischen Aulenfeld stammende Celtic-Folkrock-Band Cúl na Mara, und zwar in gleich neun Kategorien (u. a. den naheliegenden „Folkrockband“, „Folkrocksong“, „Folkrockalbum“, „Weltmusikalbum“, aber auch in den Bereichen „Alternative“ oder „Crossoverband“). Ebenfalls gleich dreimal geehrt wurde der Hallenser Liedermacher und Sänger Paul Bartsch mit Band, und zwar in den Kategorien „Chanson“, ebenfalls „Folkrockband“ sowie „deutschsprachiges Al

Weitere Ausgezeichnete aus folker-Genres waren: Fleadh („Folkrockband“, „Folkrocksängerin“, „Folkrocksong“), Miri in the Green („Singer/Songwriter“, „Chanson“), Friends of Eden („Weltmusikalbum“, „englischsprachiges Album“) oder Ermann & Kranz („Singer/Songwriter“, „Mundartinterpret“, „Folkrocksong“).

Der folker gratuliert.

Alle Preisträger des Jahres 2023 in der Übersicht finden sich unter folgendem Link: www.musiker-online.com/41-deutscher-rock-pop-preis-2023-gewinner-nach-sparten-sortiert.

 

Foto: Die Folkrockband Cúl na Mara, die neun Auszeichnungen erhielt.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Werbung

L