Mittelkürzungen überall

English Folk Dance and Song Society bittet um Spenden

3. Januar 2023

Lesezeit: < 1 Minute(n)

Wenn es um Einsparungen und Kürzungen geht, trifft es gerne die Kultur zuerst, wie gerade erst am für das Nürnberger Bardentreffen noch eben abgewendeten Beispiel gesehen. Diese schmerzhafte Erfahrung musste nun auch die English Folk Dance and Song Society (EFDSS) machen, die vom Arts Council England mitgeteilt bekam, dass die jährlichen Mittel ab April 2023 um 32 Prozent gekürzt werden sollen. Das sind satte 140.000 Pfund, was bei einer Inflationsrate von etwa 10 Prozent einen enormen Einschnitt bedeutet.

Die EFDSS kündigte als Reaktion auf die Entscheidung an, ihr derzeitiges Geschäftsmodell zu überarbeiten, sagte aber auch: „Im Moment brauchen wir sowohl sofortige als auch langfristige finanzielle Unterstützung.“ Die Society bittet um Spenden, um die entgehenden Einnahmen zu ersetzen. „Können Sie uns dabei unterstützen, die Volkskunst im Zentrum des kulturellen Lebens in England zu fördern? Wir sind die einzige nationale Organisation, die sich für Folkmusik und -tanz für alle einsetzt – für die Basis, für die Gemeinschaft, für Profis, für Pädagogen und Pädagoginnen, für Jugendliche und andere. Wir glauben leidenschaftlich daran, allen Menschen in England den Zugang zum reichen kulturellen Erbe unserer Volkskunst zu ermöglichen.“

Wer helfen möchte, die Arbeit der EFDSS zu unterstützen, kann dies unter www.efdss.org/support-us tun.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge dieser Rubrik …