Ilkka Arola Sound Tagine

Blue & Golden (Flame Jazz Records)

15. August 2022

Lesezeit: < 1 Minute(n)

Der finnische Mikrotontrompeter und Magister der Weltmusik hat ein weiteres Album in Quintettformation eingespielt, das munter zwischen Jazz, Pop, Hymnen, Filmmusik und orientalischen Klängen hin- und herpendelt, ohne jemals in Beliebigkeit abzugleiten. Von den Mitstreitern des vorigen Albums Land Ahead! (2019) ist neben Arola nur Esko Grundström (Bass, Synthesizer) wieder mit dabei. ink

Ilkka Arola Sound Tagine
Blue & Golden (Flame Jazz Records)

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Beiträge dieser Rubrik …