Johannes Kirchberg

Wie einst Lili Marleen (dermenschistgut Musik)

14. Februar 2024

Lesezeit: 2 Minute(n)

Natürlich, die „Lili Marleen“ in der von Norbert Schultze, dem Gottbegnadeten, komponierten Fassung, gesungen von Liese-Lotte Bunnenberg alias Lale Andersen, ausgestrahlt vom deutschen Besatzungssender Belgrad ab 1941, die ist bekannt. Vielleicht auch noch „Einmal noch nach Bombay“, gesungen von Hans Albers 1954 in einer veränderten Filmversion, aber sonst? Die Rede ist von Hans Leip, dem 1893 in Hamburg geborenen Schriftsteller und Maler, der die Lili Marleen 1915 gedichtet hatte und die erweitert 1937 im Buch Die kleine Hafenorgel mit weiteren, vor allem Seemannsgedichten veröffentlicht wurde. Richard Germer, der bekannte Hamburger Volkssänger hatte einst einige Gedichte dieser Hafenorgel vertont. Nun hat Johannes Kirchberg den beinahe vergessenen Dichter und auch die Hafenorgel für sich entdeckt und neu vertont. Liebe, Freundschaft, Heimweh, Fernweh, Seefahrerromantik, Mädels in der Bar und die Versuchung, aber dazu auch Besinnliches wie ein Herbstlied und das Lied an die Töchter. Und natürlich auch die „Lili Marleen“, sogar in zwei Versionen. Frisch und modern, Kirchberg am Flügel, dazu Violine und Klarinette – eine gelungene, zeitgemäße Auffrischung und Erweckung Jahrzehnte alter Texte.

Rainer Katlewski

<em>Wie einst Lili Marleen</em>  (dermenschistgut Musik)
Johannes Kirchberg
Wie einst Lili Marleen (dermenschistgut Musik)

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Dir hat der Artikel gefallen?

Dieser Artikel ist für Dich kostenlos. Unabhängiger Musikjournalismus braucht aber Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Du uns einmalig unterstützt oder sogar Teil unser folker-Gemeinschaft wirst. Egal wie, du hilfst dabei, gemeinsam diese Plattform wachsen zu lassen sowie eine vielfältige Medienlandschaft zu erhalten. Dafür jetzt schon herzlichen Dank!

Um unsere Arbeit zu honorieren, kannst du auch eine klassische Überweisung auf folgende Bankverbindung tätigen:

fortes medien GmbH
Verwendungszweck: »folker.world einmalig«
IBAN DE44 7016 9351 0104 3310 01
BIC GENODEF1ELB

* Eine von der Steuer absetzbare Spendenquittung über den Betrag können wir Ihnen leider nicht ausstellen. folker.world wird nicht als gemeinnützige Organisation gelistet, sondern als Zeitung bzw. Verlag. Beiträge zu folker.world sind daher keine Spenden im steuerrechtlichen Sinne.

Werbung

L