La Cantiga De La Serena

La Novia (Zero Nove Nove); mit Texten

22. Januar 2024

Lesezeit: < 1 Minute(n)

Eine musikalische Reise rund ums Mittelmeer. Süditalienische, katalanische und südspanische Formationen sprengen mit ihrer Musik lustvoll geografische und gedankliche Grenzen. So auch das apulische Trio La Cantiga de la Serena. Ein Schwerpunkt des Albums bilden sephardische Lieder. Die Juden Südspaniens ließen sich nach ihrer Vertreibung 1492 in der arabischen Welt, im Osmanischen Reich, aber auch in Süditalien nieder. Das Titelstück „La Novia“, die überschwängliche Liebeserklärung an die Braut, wird auch nach fünfhundert Jahren in vielen Ländern noch häufig gesungen. Zwei der Lieder stammen aus Syrien und dem Libanon. Die Gruppe um Fabrizio Piepoli, Giorgia Santoro und Adolfo La Volpi spielen eine Vielzahl von Instrumenten. Neben Gitarre, Kontrabass, Oud, Laute, Flöten und Percussioninstrumenten beeindrucken ihre Gesangsparts. Ungewöhnlich am neuen Album der Cantiga sind zwei Barockstücke – „La Tarantella“ von Cristoforo Caresana und „Si Dolce È’L Tormento“ von Claudio Monteverdi. Das Trio zeigt damit auf, wie stark sich italienische Komponisten der E-Musik von der Volksmusik Süditaliens beeinflussen ließen. Ein durch und durch spannendes Werk.

Martin Steiner

La Cantiga De La Serena
La Novia (Zero Nove Nove); mit Texten

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Dir hat der Artikel gefallen?

Dieser Artikel ist für Dich kostenlos. Unabhängiger Musikjournalismus braucht aber Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Du uns einmalig unterstützt oder sogar Teil unser folker-Gemeinschaft wirst. Egal wie, du hilfst dabei, gemeinsam diese Plattform wachsen zu lassen sowie eine vielfältige Medienlandschaft zu erhalten. Dafür jetzt schon herzlichen Dank!

Um unsere Arbeit zu honorieren, kannst du auch eine klassische Überweisung auf folgende Bankverbindung tätigen:

fortes medien GmbH
Verwendungszweck: »folker.world einmalig«
IBAN DE44 7016 9351 0104 3310 01
BIC GENODEF1ELB

* Eine von der Steuer absetzbare Spendenquittung über den Betrag können wir Ihnen leider nicht ausstellen. folker.world wird nicht als gemeinnützige Organisation gelistet, sondern als Zeitung bzw. Verlag. Beiträge zu folker.world sind daher keine Spenden im steuerrechtlichen Sinne.

Werbung

L