Rachel Hair & Ron Jappy

Élan (March Hair Records)

26. Januar 2024

Lesezeit: < 1 Minute(n)

Die schottische Harfenistin Rachel Hair und die gälische Sängerin Joy Dunlop (siehe separate Rezension) sind im richtigen Leben ziemlich beste Freundinnen. Da verwundert es nicht, dass sie sich bei ihrer Arbeit den Gitarristen teilen. Tatsächlich ist Jappy einer dieser Begleiter, die sich ihren Partnern bestens anpassen können, ohne sich zu verleugnen. Mit Rachel Hair, die viele der Tunes selbst geschrieben hat, gelingt das instrumentell überzeugend. Bei schnellen Stücken wie den inzwischen allseits beliebten „Cape Breton Jigs“ ist die Begleitung sehr perkussiv, wenn’s mal langsamer wird, umspielen sich beide Instrumente intensiv und lückenlos. Ein bestens aufeinander abgestimmtes Duo und ihr bislang bestes Werk.

Mike Kamp

Rachel Hair & Ron Jappy
Élan (March Hair Records)

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Dir hat der Artikel gefallen?

Dieser Artikel ist für Dich kostenlos. Unabhängiger Musikjournalismus braucht aber Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Du uns einmalig unterstützt oder sogar Teil unser folker-Gemeinschaft wirst. Egal wie, du hilfst dabei, gemeinsam diese Plattform wachsen zu lassen sowie eine vielfältige Medienlandschaft zu erhalten. Dafür jetzt schon herzlichen Dank!

Um unsere Arbeit zu honorieren, kannst du auch eine klassische Überweisung auf folgende Bankverbindung tätigen:

fortes medien GmbH
Verwendungszweck: »folker.world einmalig«
IBAN DE44 7016 9351 0104 3310 01
BIC GENODEF1ELB

* Eine von der Steuer absetzbare Spendenquittung über den Betrag können wir Ihnen leider nicht ausstellen. folker.world wird nicht als gemeinnützige Organisation gelistet, sondern als Zeitung bzw. Verlag. Beiträge zu folker.world sind daher keine Spenden im steuerrechtlichen Sinne.

Werbung

L