Amateurmusikfonds wird fortgesetzt

Neue Ausschreibungsrunde im Frühjahr 2024

1. Dezember 2023

Lesezeit: 2 Minute(n)

Neben allen finanziellen Schwierigkeiten in Deutschland gibt es nun schöne Neuigkeiten für die Amateurmusikszene. Am 16. November 2023 beschloss der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages die Fortführung des vor einem Jahr eingerichteten Amateurmusikfonds mit Mitteln in Höhe von 4,6 Millionen Euro. Im Frühjahr 2024 kann nun eine neue Ausschreibungsrunde starten, deren Förderphase dann auch die für die Amateurmusik so wichtige Advents- und Weihnachtszeit 2024 miteinschließt.

Für die über 14,3 Millionen Menschen, die in Deutschland in ihrer Freizeit Musik machen, war die Einrichtung eines Amateurmusikfonds im November 2022 ein historischer Meilenstein. Der Deutsche Bundestag schuf damit eine neue Fördermöglichkeit für Chöre, Orchester, Bands und viele weitere Akteurinnen und Akteure aus dem Bereich der Amateurmusik. Neben der Förderung besonders bemerkenswerter Projekte zielt der Fonds auch darauf ab, Amateurmusikerinnen und -musikern neue künstlerische Impulse, Methoden und Ideen zu vermitteln und die Amateurmusik als solches sichtbarer zu machen. Sein Anliegen ist es, wieder mehr Amateurmusik auf die Bühne zu bringen, die Strukturen der Amateurmusik nach den weiterhin spürbaren Folgen der Coronapandemie in der Fläche zu sichern und Musikensembles dabei zu unterstützen, sich neuen Projekten und Ausdrucksformen zu widmen.

Verwaltet wird der Fonds vom Bundesmusikverband Chor & Orchester (BMCO), dem Dachverband der Amateurmusik in Deutschland. Der ersten Ausschreibungsrunde folgte eine enorme Resonanz: In nur zehn Wochen wurden bis zum 10. Oktober 2023 insgesamt 840 Projektideen in Höhe von 11,5 Mio. Euro eingereicht. Das rege Interesse am deutlich überzeichneten Amateurmusikfonds (nur 3,73 Mio. Euro stehen aktuell für die Projektförderung zur Verfügung) zeigt den dringenden Förderbedarf im Amateurmusikbereich auf. Aufgrund der großen Nachfrage hatte sich der Bundesmusikverband in den letzten Monaten für eine Verstetigung des Fonds eingesetzt.

Alle Informationen zum Amateurmusikfonds gibt es unter https://bundesmusikverband.de/amateurmusikfonds.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Werbung

L