Das Jahr der Iren

Jahreswertung der britischen Folk Album Charts

12. Januar 2024

Lesezeit: 2 Minute(n)

 

Na, da war der folker mal wieder voll im Trend! Kaum kommen wir in Heft #1.23 mit einem Irland-Schwerpunkt um die Ecke, da verkaufen sich die Scheiben und Downloads von der Insel wie frisch gezapftes Guinness.

Seit 2020 erstellt die English Folk Expo jeden Monat die Official Folk Album Charts UK & Ireland nach Verkaufszahlen (siehe auch die aktuelle Wertung für den Dezember 2023 hier), und nun haben die Damen und Herren mal zusammengezählt, wer im vergangenen Jahr die meisten Alben verkauft oder die meisten Downloads zu verzeichnen hat. Die Überraschung war groß: Sage und schreibe vier Produktionen von der Grünen Insel befanden sich unter den Top Ten, und sogar der Spitzenreiter kommt von dort. Platz eins sicherte sich nämlich das Dubliner Quartett Lankum mit False Lankum (ein Artikel über die Band ist momentan für Heft #2.24 des folker geplant).

Die Folkpunker von The Mary Wallopers aus Dundalk schafften es sogar gleich zweimal unter die ersten zehn, und zwar mit ihrem schlicht nach dem Bandnamen betitelten Debütalbum auf Platz acht sowie mit ihrer aktuellen Produktion Irish Rock N Roll auf Platz vier. Hinzu kommt noch die Singer/Songwriterin Lisa O’Neill aus dem County Cavan auf Platz sieben mit All Of This Is Chance.

Wenn man dann noch bedenkt, dass die schottischen Folkrocker von Skerryvore mit Tempus auf Platz zwei gelandet sind, dann kann man mit Fug und Recht von einem erfolgreichen Jahr der keltischen Fraktion sprechen.

Die vollständige Liste der Top 40 Alben des Jahres 2023 findet sich unter folgendem Link: www.englishfolkexpo.com/official-folk-albums-chart-of-the-year-2023. Und wer sich einen Rückblick auf das vergangene Jahr in Ton und Bild anschauen möchte, kann dies hier tun: www.englishfolkexpo.com/official-folk-albums-chart-launch-show-live-stream. Der Mitschnitt des Livestreams vom 9. Januar der von Matthew Bannister und seinem Podcast Folk on Foot präsentierten Official Folk Albums Chart of the Year Show for 2023 ist dort seither nach Belieben abrufbar.

 

Foto: Lankum (© Sorcha Frances Ryder)

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Werbung

L