Ein Zeichen setzen für den Frieden

Aufruf zum gemeinsamen offenen Singen

15. November 2023

Lesezeit: < 1 Minute(n)

Ein guter Monat ist seit dem Angriff der Hamas auf Israel vergangen. Er entfachte eine unvorstellbare Eskalation der Gewalt im Nahen Osten, gleichzeitig flammt der Antisemitismus in Deutschland und weltweit wieder auf. Zudem gehen auch die grausamen Kämpfe in der Ukraine weiter. Der Deutsche Musikrat, der Bundesmusikverband Chor & Orchester, der Deutsche Chorverband und die Initiative „3. Oktober – Deutschland singt und klingt“ rufen deshalb dazu auf, ein Zeichen für den Frieden zu setzen. Bundesweit laden sie alle Menschen ein, sich religions- und kulturenübergreifend zu treffen, um Friedenslieder zu singen – auf Marktplätzen, vor Gemeindezentren und Kulturinstitutionen oder an anderen Orten im öffentlichen Raum.

Die Initiative „3. Oktober – Deutschland singt und klingt“ stellt für diese Aktion ein Paket von sechs Hoffnungs- und Friedensliedern in verschiedenen Sprachen inklusive Noten, Playbacks und Übestimmen zur Verfügung. Chöre, Musikvereine, Bands, Kirchengemeinden und alle weiteren Interessierten können diese unter www.3oktober.org/friedenslieder kostenfrei downloaden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Werbung

L