Französische Musik digital

Eine wahre Fundgrube für Fans der französischen Musik des 19. und 20. Jahrhunderts.

22. Juni 2022

Lesezeit: < 1 Minute(n)

Die Association d’Etude, de Promotion et d’Enseignement des Musiques Traditionnelles des Pays de France (A.E.P.E.M.) ist ein Verein zur Untersuchung, Förderung und Unterrichtung der traditionellen Musik der Länder Frankreichs. Die 2004 gegründete Organisation mit Sitz in Paris hat es sich zur Aufgabe gemacht, den „Schatz“ traditioneller französischer Musik des 19. und 20. Jahrhunderts zu sammeln und zu verzeichnen. Bis vor Kurzem war die A.E.P.E.M. auf den Bestandsaufbau von Büchern, Zeitschriften und Musikaufzeichnungen beschränkt und die Bestände waren der Öffentlichkeit nicht zugänglich. Außerdem hat sie CD-Produktionen für Musikschaffende unterstützt, die bei der jeweiligen Marktlage keine eigene Möglichkeit zur Veröffentlichung hatten. Dank moderner IT-Techniken offeriert die A.E.P.E.M. nun auch einen direkten, digitalen Zugang zu diesen Sammlungen durch die systematische Veröffentlichung der Melodien in einer Onlinedatenbank. Ganz Frankreich sowie einige weitere Länder beziehungsweise Regionen sind darin erfasst. Man klickt eine Region an und erhält eine Liste der vorhandenen musikalischen Veröffentlichungen und ihrer Musikstücke. Neben den Biografien der Autorinnen und Autoren lassen sich die einzelnen Stücke als Partitur öffnen oder als MIDI-/MYR-Datei herunterladen. Die Partituren kann man sich in verschiedenen Tempi oder Tonarten vorspielen lassen, sodass die Stücke auch wunderbar nachspielbar sind. Eine wahre Fundgrube für Fans der französischen Musik des 19. und 20. Jahrhunderts. www.aepem.com/bibliotheque-musicale

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Beiträge dieser Rubrik …