Lahnsteiner Bluesfestival

42. Ausgabe, Motto: Blueniversum

26. Juli 2022

Lesezeit: < 1 Minute(n)

Das internationale Lahnsteiner Bluesfestival am 24. September 2022 steht in diesem Jahr – inspiriert vom Kultursommer-Thema „Kompass Europa: Ostwind“ – unter dem Motto „Blueniversum“. Aus der „Volksmusik Blues“ (Manfred Miller) ist längst eine „Musik der Völker“ (Thomas Steinfeld) geworden. Blues gilt als eine universale Sprache, über alle Landes- und Altersgrenzen hinweg. Nach Lahnstein kommen die Künstlerinnen und Künstler von ganz nah bis sehr fern, gemäß dem Festivalkonzept „regional, überregional, international“.

Mit dabei ist unter anderem die eigens für das Festival zusammengestellte Projektband Tosho’s United Nations of Blues mit Musikerinnen und Musikern mit Wurzeln in Deutschland, Ex-Jugoslawien, Polen, der Karibik, der Türkei und Zypern. Außerdem spielt der charismatische Gitarrist und Songwriter Selwyn Birchwood aus Orlando Electric Swamp Funkin’ Blues, wie er seinen Sound nennt. Für regionale Blueskultur steht in diesem Jahr das Duo Daniel Stelter & Mr. Leu. Der Ingelheimer Gitarrist und Mandolinist Daniel Stelter ist in allen Genres des modernen Jazz, im Indiepop und Rock zu Hause, erdet sich aber immer wieder im Blues. Der Wiesbadener Pianist und Sänger Mr. Leu steht für Blues und Boogie satt, außerdem für Entertainment der Extraklasse. Den Festivalpreis „Blues-Louis“ erhält in diesem Jahr das Radiomacherteam Werner Reinke und Lidia Antonini.

Präsentiert und moderiert wird die 42. Ausgabe des Lahnsteiner Bluesfestivals wieder vom feinsinnigen und kenntnisreichen Bluespoeten Arnim Töpel.

www.lahnsteiner-bluesfestival.de

Daniel Stelter_Simon Hegenberg

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Beiträge dieser Rubrik …