Warum wir auf steady und Mitgliedschaften setzen …

und wie du davon profitierst

16. September 2022

Lesezeit: 2 Minute(n)

Viele unserer Artikel sind online nur noch mit einer folker.world-Steady-Mitgliedschaft lesbar. An dieser Stelle möchten wir erklären, wieso wir auf die Unterstützung unserer zahlenden Leserinnen und Leser zählen, um unseren folker-Journalismus zukunftsfähig zu machen.

Auf unserer Website, in unserem Newsletter, bei Facebook oder (ganz neu) auf Instagram: Immer häufiger stößt du in den Angeboten von folker.world auf Artikel, die mit einem f+ gekennzeichnet sind. Das bedeutet: Wer mehr als die ersten wenigen Absätze lesen möchte, benötigt eine kostenpflichtige folker.world-Mitgliedschaft (gleichzusetzen mit einem Digitalabo).

Aus dem Austausch mit unseren Leserinnen und Lesern wissen wir, dass dieser Schritt Fragen hinterlässt. Diese möchten wir versuchen, an dieser Stelle zu beantworten.

Wieso Journalismus auch im Internet Geld wert ist

Seit dem Neustart als Printmagazin im Dezember 2021 schauen wir uns alle drei Monate ein für die Bereiche Song, Folk & World relevantes Thema intensiver an – mithilfe von Überblicksartikeln, Interviews, Porträts, Features, Stellungnahmen, historischen Einordnungen, Besprechungen oder sonstigen Herangehensweisen. Darüber hinaus widmen wir uns in weiteren Beiträgen, Rezensionen etc. der ganzen Bandbreite und dem Facettenreichtum des von uns abgedeckten Spektrums. Von der Ideenwelt und Musik von Künstlerinnen und Künstlern zu Hause und aus aller Welt über die Arbeit von Akteurinnen und Akteure der hiesigen Szenen bis zu spannenden Newcomerinnen und Newcomern unterschiedlichster Genres gewähren wir Ein- und Ausblicke in einen vielseitigen musikalischen Kosmos.

All das findet sich natürlich auch online auf folker.world, wo wir regelmäßig aktiv sind und teilweise auch exklusive Inhalte veröffentlichen. Unsere Redakteure und Redakteurinnen, unsere Autorinnen und Autoren sind dabei nah dran an den Themen, die für unsere Szene relevant und unsere Leserinnen und Leser interessant sind, und versorgen euch mit Wissens- und Bemerkenswertem aus allen Bereichen unserer musikalischen Welt. Die integrierte Suchfunktion macht den reichen Informationsschatz dabei noch besser greifbar. Mit ihrer Hilfe kann man sich je nach Schlagwort die unterschiedlichsten Sortierungen aufrufen, seien es Artikel eines bestimmten Autors, über eine interessierende Künstlerin oder ein gesuchtes Genre. Es ist ideal zur Recherche. Und für alle nicht des Deutschen Mächtigen gibt es folker.world auch auf Englisch.

Wir sind ein Team aus zehn Redakteuren und Redakteurinnen, über dreißig Ständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie diversen Verlagsakteurinnen und -akteuren in Vertrieb, Marketing, Produktion und Webdesign … Wir arbeiten engagiert und mit viel Herzblut für den folker (gedruckt und digital). Professionell. Objektiv. Transparent. Das ist unser Anspruch, und das ist aufwendig. Das Ergebnis kann es schlicht nicht umsonst geben – weder gedruckt noch digital. Deshalb muss es die Bezahlangebote geben und deshalb bauen wir die Angebote im Onlinemitgliederbereich weiter aus.

Das sind die Vorteile für Abonnenten und Abonnentinnen

Mitglieder unserer Onlinegemeinschaft (Digitalabonnentinnen und -abonnenten) haben exklusiven Zugang zu allen Inhalten auf folker.world. Sie haben die Möglichkeit, Beiträge zu kommentieren, Kontakt zu Redaktion oder Verlag aufzunehmen und eigene Ideen und Vorschläge anzubringen. Sie haben damit einen echten Vorsprung gegenüber nicht zahlenden Besucherinnen und Besuchern und leisten mit ihrem Abo bzw. ihrer Mitgliedschaft einen wichtigen Beitrag zur Sicherung von Qualitätsjournalismus im Bereich des vom folker behandelten Spektrums.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das gesamte Team kennenlernen…