Ulrich Joosten

Newsredaktion, Inhaltsredaktion, Nachrufe

9. Mai 2022

Lesezeit: < 1 Minute(n)

Foto: Doris Joosten

Musikalisch sozialisiert mit englischen und amerikanischen Folksängern und Singer/Songwritern interessiert er sich seit Ende der Siebzigerjahre für die Deutschfolkszene und insbesondere die Drehleier. Entdeckt in einer Kölner Studentenkneipe den Folk-Michel, nimmt Kontakt auf und ist seit der Ausgabe Nr. 14 dabei. Als Autor, Comiczeichner, Endredakteur und Layouter, bis das Magazin 1998 mit dem Leipziger Folksblatt fusioniert. Er ist Mitgründer und in den ersten fünf Jahren Mitherausgeber des folker, muss dann aus beruflichen Gründen ein paar Jahre pausieren, bis er als Autor und Redakteur für Nachrichten und Liveberichte wieder einsteigt. Journalistische Schwerpunkte sind heute US-amerikanische und kanadische Folkmusik, Singer/Songwriter und Americana, Deutschfolk und Bordunmusik. Er ist Juror beim Dieter-Wasilke-Folk-Förderpreis, spielt Gitarre und Drehleier bei Gambrinus, schreibt Kurzgeschichten und veröffentlichte 2014 das Jugendbuch Der Weg des Spielmanns.

Kontaktiere Ulrich per E-Mail

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das gesamte Team kennenlernen…